Jesus von Ottakring

Start  »  Programm 2018  »  Fremd  »  Inhalt

Vorprogramm: Gespräch mit Michael Loebenstein

Ephemere Vorfilme:
Silvester 1971/72, René Tajoburg, Farbe, Ton, 4 Min (Exzerpt)
Ein Tag mit Othmar Weihnacht. Plakatanschlaeger in Wien, 1972, F.V. Iversen, Farbe, Ton, 5 Min

Jesus von Ottakring
A 1975. Regie: Wilhelm Pellert. Mit Rudolf Prack, Hilde Sochor, Peter Hey, Marianne Gerzner, Emmanuel Schmid, Susanne Altschul, Stephan Paryla. 97 min. DF

Zeitreise in den 16. Hieb. Dort sorgt ein gewisser Ferdinand Novacek, genannt „Jesus von Ottakring“, für ziemliche Unruhe. Die alteingesessenen Wiener möchten ihn am liebsten hinter Gittern sehen, etliche junge Leute hingegen demonstrieren vor dem Wachzimmer für seine Freilassung. Kein Wunder, dass der Reviervorsteher seufzt: „Mit dem hamma unser Kreuz.“ Und jemand anderes meint gar: „Bei uns geht’s zu wie in Soho!“ Ja, genau. Soho in Ottakring anno 1975, als alle Hinterhöfe noch so schön grau waren und Herwig Seeböck – anstelle eines Erzählers – gleich die Ballade anstimmt: „Im Lichthof, wo die Razz’n unterm Coloniakübel spül’n …“ Ein herrlicher Wienfilm!

 


  • Details
  • Fotos
  • Tags
  • More
  • Jesus von Ottakring

    Start  »  Programm 2018  »  Fremd  »  Inhalt

    21:30 Uhr
    Fremd, Programm 2018
  • DF