Go East, Young Man!

Start  »  Vorprogramm 2018  »  Inhalt

Einführung von Synema zu Herbert Rappaport und dem Musikfilm des Exils.

21.30 Film: Čeremuški

Brigitte Mayr
Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien, daneben Buchhandelslehre und Ausbildung zur Antiquarin. Wissenschaftliche Leitung von SYNEMA – Gesellschaft für Film & Medien, einer interdisziplinären Schnittstelle zur Vermittlung zwischen Theorie und Praxis der audiovisuellen Medien. (Co-)Konzeption von Symposien und Filmschauen; (Co-)Herausgeberin u.a. von Publikationen zum Filmexil wie Carl Mayer, Scenar[t]ist — Ein Script von ihm war schon ein Film; Paul Czinner – Der Mann hinter Elisabeth Bergner; Charles Korvin – Erinnerungen eines Hollywoodstars aus Ungarn; Fritz Rosenfeld, Filmkritiker; Script: Anna Gmeyner. Eine Wiener Drehbuchautorin im Exil.

 

 

 

Michael Omasta

Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Wien, Filmredakteur der Wiener Wochenzeitung Falter, daneben Essays zur Politik und Ästhetik des Film noir, zum dokumentarischen Arbeiten, sowie zur aktuellen Film- und Kinopolitik. Kurator von Retrospektiven, (Co-)Autor und Herausgeber mehrerer Bücher, etwa über Claire Denis, Michael Pilz, Romuald Karmakar und Ruth Beckermann. Vorstandsmitglied von SYNEMA. Publikationen mit Bezug zum Thema Filmexil u.a. Aufbruch ins Ungewisse — Österreichische Filmschaffende in der Emigration vor 1945; Tribute to Sasha. Das filmische Werk von Alexander Hammid; Josef von Sternberg. The Case of Lena Smith; Wolf Suschitzky: Films; Amos Vogel: Ein New Yorker Cineast aus Wien; Peter Lorre – Schauspieler in Wien, Berlin und Hollywood. Regie: Rappaport. Ein sowjetischer Filmemacher aus Wien.

 


  • Details
  • Fotos
  • Tags
  • More
  • Go East, Young Man!

    Start  »  Vorprogramm 2018  »  Inhalt

    20:30 Uhr
    Vorprogramm 2018
  • Vortrag