Copyright Österreichisches Filmmuseum

Metropolis

Start  »  Programm 2015  »  Metropolis

Vorprogramm: TUesday: Mobile Robotik – Was geht wirklich

D 1927. Regie: Fritz Lang. Mit Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Heinrich George, Alfred Abel, Rudolf Klein-Rogge. 149 Min. stumm mit Zuspielung der Originalmusik von Gottfried Huppertz. Restaurierte Fassung 2010

Ein rhythmisch pulsierendes Monster von Film, der mit der Zeit zu einem der Urtexte der Populärkultur des 20. Jahrhunderts wurde. In der Zukunftsstadt Metropolis, die ihren Reichtum aus der Arbeit unter Tage schuftender Proletariermassen schöpft, droht eine Revolte auszubrechen, weil ein dämonischer Erfinder eine Maschinenfrau als Agitator eingesetzt hat. Die großartigen Architekturen von Kettelhut und Hunte sowie die stets zwischen Neuer Sachlichkeit und expressionistischem Schauermärchen  changierende Fotografie unter Leitung Karl Freunds finden sich als Zitat oder Kopie selbst noch in den retrofuturistischen Kulissenstädten des Blade Runner und der diversen Batmänner wieder.


Leave a Reply