Stefan Grissemann und Alex Horwath

Fantasma Real

Start  »  Programm 2014  »  Vorprogramm 2014  »  Fantasma Real

Stefan Grissemann und Alexander Horwath (Österreichisches Filmmuseum) im Gespräch.

21.30 Film: Megacities

Stefan_GrissemannStefan Grissemann
1964 in Innsbruck geboren, ist ein österreichischer Filmkritiker und Journalist. Von 1989 bis 2001 schrieb er als Filmkritiker in der Tageszeitung Die Presse. Er ist derzeit als Kulturressortleiter des Nachrichtenmagazins Profil tätig. Weitere Filmkritiken von ihm sind als Beiträge in einigen Büchern und Katalogen erschienen, wobei er vereinzelt auch als Buchherausgeber auftritt. Als Autor widmete sich Grissemann in der 2003 erschienenen Biographie „Mann im Schatten“ dem Leben und Schaffen des Edgar G. Ulmer.

Publikationen: Mann im Schatten. Der Filmemacher Edgar G. Ulmer. Paul Zsolnay Verlag, Wien 2003 / als Herausgeber: Haneke/Jelinek: Die Klavierspielerin. Drehbuch – Gespräche – Analysen. Sonderzahl Verlag, Wien 2001 / als Herausgeber mit Ruth Beckermann: Europamemoria Katalog. Czernin Verlag, Wien 2003 / Sündenfall. Die Grenzüberschreitungen des Filmemachers Ulrich Seidl, Sonderzahl Verlag, Wien 2007

Alexander HorwathAlexander Horwath
ist seit 2002 Direktor des Österreichischen Filmmuseums Wien, Autor und Kurator. Er studierte Theaterwissenschaft und Publizistik. Seit 1985 ist er Filmkritiker und -redakteur (Falter, Der Standard). 1992-96 Direktor der Viennale. 1997-2001 Festivalkonsulent, freier Autor (Die Zeit, Sddeutsche Zeitung, Meteor, Film Comment u.a.), Ausstellungs- und Filmkurator. Kurator der Reihe “du bist die welt” im Rahmen der Wiener Festwochen 2001, Kurator des Filmprogramms der Documenta 12 (2007).

Buchpublikationen u.a. zu Josef von Sternberg (2007), Peter Tscherkassky (2005), US-Kino der 1960er und 70er Jahre (1994, 1995, 2003), Dietmar Brehm (2002), Avantgardefilm in Österreich (1995), Michael Haneke (1991, 1998).

www.filmmuseum.at


Leave a Reply