Schwitzen

Schwitzen + Heim + Speak Easy

Start  »  Programm 2014  »  Previews 2014  »  Schwitzen + Heim + Speak Easy

Vorprogramm: Verschwitzt

Preview: Schwitzen

A 2014. Regie: Iris Blauensteiner. Mit Michelle Lechner, Agnes Wilfinger, Wiltrud Schreiner, Felix Lenz. 30 Min. OmeU

Langsamer Sommer. Marion und Elisa, zwei befreundete Teenager aus einer Kleinstadt im Weinviertel, streifen durch die Gegend, schauen Videos, gehen schwimmen im Teich und machen Disco: the perfect crime, killing time. Dazwischen lassen sie ihrer Wut genervt freien Lauf. Ein toller Film vom Ende der Ferien und Anfang des Erwachsenwerdens.

Heim

A 2010. Regie: Hüseyin Tabak. Mit Leonhard Berger, Katharina Gerlich. 25 Min. OmeU

Eine bühnenhafte Anordnung: Totale eines Zimmers, in das ein junger Bursche vor ein paar anderen geflüchtet ist. Er baut sich in dem Abbruchhaus seine eigene Welt auf, in der er alleine mit sich selbst ist: trainiert am Sandsack, hört Musik mit Kopfhörer, verscheucht ein obdachloses Pärchen, das ihm sein neues Heim streitig macht, und hat ein Mädchen bei Kerzenschein zu Besuch; sie knutschen ein bisschen herum, dann wird er ihr zu dreist. „Die Räume, in denen wir leben“, heißt es im Regie-Statement, „sind Spiegel unserer Seelen.“

Speak Easy

A 1997. Regie: Mirjam Unger. Mit Nica Steinbauer, Veronika Glatzner, Sonja Ylmac, Romeo Bachmayr. 20 Min. OmeU

Es war einmal … vor langer Zeit, als es noch kein Facebook gab, und „soziale Netzwerke“ nur mühsam durchs Telefonieren aufrechterhalten werden konnten. Speak Easy hört elf Jugendlichen bei ihren alltäglichen Gesprächen zu. In den zu gleichen Teilen inszenierten wie improvisierten Szenen kommen Langeweile, Ärger, Sex, Wünsche und Ängste zur Sprache. Ein beiläufiges Zeitdokument.

 

 


Leave a Reply