Elisabeth Streit
  • Distanzierte Verruchtheit – der unwiderstehliche Reiz des Adolf Wohlbrück

    Start  »  Vorprogramm 2015  »  Distanzierte Verruchtheit – der unwiderstehliche Reiz des Adolf Wohlbrück
    • Publikum lauscht Vortrag
    • Elisabeth Streit
       Mittwoch, 1. Juli 2015
       20:30 Uhr
       Exilbezug • free admiission • Vortrag •

Distanzierte Verruchtheit – der unwiderstehliche Reiz des Adolf Wohlbrück

Start  »  Vorprogramm 2015  »  Distanzierte Verruchtheit – der unwiderstehliche Reiz des Adolf Wohlbrück

Lecture von Elisabeth Streit über den Schauspieler Adolf Wohlbrück.

21.30 Film: Viktor und Viktoria

Elisabeth Streit
Geboren 1967 in Schwarz/Tirol. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft / Publizistik in Wien. Ab 1990 Leiterin der Bibliothek des Filmarchivs Austria, dort Kuratorin der Filmreihen Romy Schneider und Hedy Lamarr. Moderatorin, Redakteurin der Filmsendung Filmter beim Wiener Stadtsender TIV. Mitarbeit am EU-Filmzensur-Projekt COLLATE. Seit 2003 Bibliothekarin des Österreichischen Filmmuseums.

Autorin und Herausgeberin (gemeinsam mit Brigitte Mayr und Michael Omasta): Peter Lorre – Ein Fremder im Paradies, Paul Zsolnay Verlag, Wien 2004.

 


Leave a Reply