Fotosammlung oesterreichisches Filmmuseum Kadervergroesserung Georg Wasner

Eine Million Kredit ist normal, (…) + Ich schaff’s einfach (…)

Start  »  Programm 2014  »  Eine Million Kredit ist normal, (…) + Ich schaff’s einfach (…)

Vorprogramm: Fragen wir Oliver Kühschelm: War eine Million Kredit normal?

Eine Million Kredit ist normal, sagt mein Großvater

A 2006. Regie: Gabriele Mathes. 23 Min. DF

„Mein Vater will es schaffen. Mein Vater investiert. Die Bank gibt zwei Millionen dazu.“ Der Tod des Einzelhandels aus sehr persönlicher Sicht: Gabriele Mathes beschreibt aus nächster Nähe den bankrottösen Niedergang der vom Großvater vererbten Tischlerei und verwebt den beklemmenden, sachlichen Kommentar mit den verwaschenen Bildern aus wiedergefundenen Super-8-Homemovies aus den 1970ern – vom Italienurlaub, vom neuen schönen Wohnzimmer und von dem zerbrechlichen Glück, einfach eine Familie zu sein.

Ich schaff’s einfach nimmer

A 1972/73. Regie: John Cook. 50 Min. DF

Die Protagonisten für seine erste, dokumentarische Arbeit fand der ehemalige Modefograf John Cook buchstäblich vor der eigenen Tür: die Hausbesorgerin Gisi, ihre vier Kinder sowie ihren Mann, den als Gelegenheitsarbeiter in Wien lebenden „Zigeuner“ Petrus, der sich als Amateurboxer vor drei, vier Dutzend Zuschauern in der Provinz herumschlägt, während das Radio grad über Muhammad Alis bevorstehenden „Kampf des Jahrhunderts“ berichtet. Ein schnörkelloses Porträt, so rau und direkt wie eine gestreckte Rechte – entstanden unter Mitwirkung von Elfie Semotan, die beim gebürtigen Kanadier Cook das Fotografieren lernte.


Leave a Reply