vor dem Verlorenen von Peter Lorre, 1951

Verloren im Exil

Start  »  Programm 2014  »  Vorprogramm 2014  »  Verloren im Exil

Hans Langsteiner im Gespräch mit der Autorin und Filmvermittlerin Elisabeth Streit über Peter Lorre.

21.30 Film: Der Verlorene

mehr zu Mysterious Mr. Lorre

Elisabeth Streit
Geboren 1967 in Schwarz/Tirol. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft / Publizistik in Wien. Ab 1990 Leiterin der Bibliothek des Filmarchivs Austria, dort Kuratorin der Filmreihen Romy Schneider und Hedy Lamarr. Moderatorin, Redakteurin der Filmsendung Filmter beim Wiener Stadtsender TIV. Mitarbeit am EU-Filmzensur-Projekt COLLATE. Seit 2003 Bibliothekarin des Österreichischen Filmmuseums.
Autorin und Herausgeberin (gemeinsam mit Brigitte Mayr und Michael Omasta):  Peter Lorre – Ein Fremder im Paradies, Paul Zsolnay Verlag, Wien 2004.

Hans Langsteiner
ist Filmjournalist und eigentlich ausgebildeter Jurist. Schon während seines Studiums arbeitete er nebenbei als Filmkritiker (für die inzwischen legendäre ORF-Radio-Sendung “Pro und kontra – Unser Filmgespräch”), um sich nach Beendigung der Ausbildung endgültig dem Journalismus zuzuwenden. Nach Anfängen beim “Neuen Österreich” und der Austria Presse Agentur folgte ein Jahrzehnt in der innenpolitischen Redaktion des ORF-Radios. Seit 1983 war Hans Langsteiner Mitglied der Kulturredaktion und vor allem für die Filmberichterstattung zuständig. Langsteiner ist es immer gelungen, eine intellektuell anregende und vielfältige Zone der Auseinandersetzung mit dem Medium Film zu schaffen. Diese Zone reichte von der Berichterstattung in den Ö1-Journalen bis zur wöchentlichen Filmspezialsendung “Synchron”, die er 1984 ins Leben rief. Hans Langsteiner ist Experte des 70mm-Films, David Lean Spezialist, Liebhaber der Hammer Studio Filmproduktionen.

 


Leave a Reply