Michael Omasta Brigitte Mayr beschirmt

Der kleine, ungezogene Herr Lorre

Start  »  Programm 2014  »  Vorprogramm 2014  »  Der kleine, ungezogene Herr Lorre

Brigitte Mayr und Michael Omasta über Leben und Werk des Schauspielers in Wien, Berlin und Hollywood

21.30: Silk Stockings

Brigitte Mayr
* 1958 in Linz/Donau. Wissenschaftliche Leitung von SYNEMA – Gesellschaft für Film & Medien, einer interdisziplinären Schnittstelle zur Vermittlung zwischen Theorie und Praxis, Kunst und Wissenschaft der audiovisuellen Medien. (Co-)Konzeption zahlreicher Symposien und begleitender Filmschauen; (Co-)Herausgeberin u. a. von Carl Mayer, Scenar[t]ist. Ein Script von ihm war schon ein Film (2003);  FilmDenken / Thinking Film – Film & Philosophie (2005); Falsche Fährten in Film und Fernsehen (2007); Script: Anna Gmeyner. Eine Wiener Drehbuchautorin im Exil (2009), Paul Czinner – Der Mann hinter Elisabeth Bergner (2013); Manfred Neuwirth – Bilder der flüchtigen Welt (2014).

Michael Omasta
* 1964 in Wien. Filmredakteur der Wiener Wochenzeitung Falter, daneben Essays und Filmkritiken. (Co-)Kurator von Filmreihen und Retrospektiven. Vorstandsmitglied von SYNEMA – Gesellschaft für Film & Medien. (Co-)Autor und Herausgeber von Aufbruch ins Ungewisse. Österreichische Filmschaffende in der Emigration vor 1945 (1993); Schatten. Exil. – Europäische Emigranten im Film noir (1997); Tribute to Sasha. Das filmische Werk von Alexander Hammid (2002); John Cook. Viennese by Choice, Filmemacher von Beruf; Fritz Rosenfeld, Filmkritiker (beide 2006); Josef von Sternberg. The Case of Lena Smith (2007); Wolf Suschitzky: Films (2010), Romuald Karmakar (2010); Amos Vogel: Ein New Yorker Cineast aus Wien (2011); Charles Korvin – Erinnerungen eines Hollywoodstars aus Ungarn (2012); Peter Lorre – Schauspieler in Wien, Berlin und Hollywood (2014).


Leave a Reply