erdbeerland

Erdbeerland / Der Held / Tuppern

Start  »  Programm 2013  »  Previews 2013  »  Erdbeerland / Der Held / Tuppern

Vorprogramm: Alltagskatastrophen und Superhelden

Erdbeerland

A 2013. Regie: Florian Pochlatko. Mit Patrick Nistlberger, Resi Reiner, Patrick Fadinger. 32 Min. OmeU
Nahkampf mit iPhone. Szenen vom Jungsein heute. Frust und Wut, ungute Gefühle, schulischer Drill, abwesende Eltern. Der Film zeigt Nisti, Resi, Kaja und wie sie alle heißen, beim Komasaufen und beim Wichsen, beim Blödeln und beim Zicken. Sehr direkt, ganz unmittelbar. Dann wird Nena aufgelegt und Party gemacht. So fremd kann man sich fühlen in der eigenen Haut!

Der Held

A 2013. Regie: Peter Hengl. Mit Michael Fuith, Stella Landt, David Stankovic. 30 Min. OmeU
„Die Stadt ist gefährlich. Jederzeit kann etwas passieren. Die Menschen brauchen jemanden, der da ist, der aufpasst.“ Denkt sich Klaus Kreuzer, ein Loser auf der ganzen Linie, legt umständlich Cape und Maske an und geht auf Patrouille durchs nächtliche Wien. Wieder eine Paraderolle für Michi Fuith, den sympathischesten Superhelden seit Erfindung des Superheldenfachs.

Tuppern

A/D 2013. Regie: Vanessa Gräfingholt. Mit Susi Stach, Patricia Hirschbichler, Margot Vuga, Karl Fischer, Inge Toifl. 35 Min.
Gabriele lässt es richtig tuppern. Evelyne, die Verkäuferin, zeigt sich beeindruckt, wie viele Bekannte und Nachbarinnen sich zu der Party eingefunden haben. Und plötzlich fühlt man sich wie in den 1970ern, als die Tupperware auch bei uns ihren Siegeszug durch die Haushalte antrat, weil junge und nicht mehr ganz junge Hausfrauen sich am Samstagnachmittag um diese begehrten „modern dishes for modern living“ rangelten. Eine böse kleine Gesellschaftskomödie.


Leave a Reply