Cabinet of Dr. Caligari geschnitten

Das Cabinet des Dr. Caligari

Start  »  Programm 2012  »  Die Casablanca-Connection  »  Das Cabinet des Dr. Caligari

Vorprogramm: Frankenstein im Kabinett, Menschenfresser in der Küche

D 1919/20. Regie: Robert Wiene. Mit Werner Krauß, Conrad Veidt (Cesare), Lil Dagover, Friedrich Fehér, Hans Heinz von Twardowski (Alan). 73 Min. Stummfilm

Mit Dank an die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

Caligari, ein Hypnotiseur und Schausteller, kommt ins winkelig-windschiefe Städtchen Holstenwall; er zwingt seinem Medium, dem Somnambulen Cesare, seinen Willen auf, um unliebsame Mitmenschen umzubringen. „Ein Mord wird sichtbar, als Schattenspiel an einer grauen Wand“, schrieb Kurt Tucholsky begeistert: „Und zeigt wieder, wie das Geahnte schrecklicher ist als alles Gezeigte. Mit unserer Fantasie kann kein Kino mit!“ Und schattenhaft schwarz, wie nicht von dieser Welt, stelzt Conrad Veidt weiter durch diesen von Carl Mayer und Hans Janowitz geschriebenen Klassiker des unheimlichen Films.

Von Caligari zu Hitler. Für Siegfried Kracauer, den emigrierten Kritikerpapst in New York, waren Filme ein Spiegelbild seelischer Dispositionen. Für ihn keimt mit dem Caligari-Film die Vorahnung jener hypnotischen Gewalt auf, mit der dann Hitler seinen Willen menschlichen Werkzeugen aufzwang.

Bei Synema über den Drehbuchautor von Caligari – Carl Mayer erschienen:

Synema Publikation Carl MayerMichael Omasta, Brigitte Mayr, Christian Cargnelli (Hg.)
CARL MAYER, SCENAR[T]IST – Ein Script von ihm war schon ein Film * A script by Carl Mayer was already a film
Mit Beiträgen von Brigitte Mayr, Peter Nau, Regine M. Friedman, Jürgen Kasten, Patrick Vonderau, Renata Helker, Horst Claus, Michael Omasta, Hermann Kappelhoff, Anne Jespersen, Kevin Gough-Yates, Christian Cargnelli sowie Wolf  Suschitzky
Deutsch / Englisch, 344 Seiten, Hardcover gebunden, 250 Fotos, Euro 35
SYNEMA-Publikationen (Wien) ISBN 978-3-901644-10-8

Das erste Buch, das sich eingehend mit Leben und Werk des bedeutendsten Autors des Stummfilms befasst: Carl Mayer, 1894 in Graz geboren, 1944 in London im Exil gestorben, Schöpfer von DAS CABINET DES DR. CALIGARI und Meisterwerken wie F.W. Murnaus DER LETZTE MANN und SUNRISE.
Ein akademisches Coffee-table-book (deutsch-englisch) mit einer biografischen Chronik, die den Spuren von Carl Mayer in Graz, Wien, Berlin, Prag und London folgt, zehn Essays zum filmischen Werk des berühmten Drehbuchautors, 50 Kurzporträts von Albert Bassermann und Elisabeth Bergner bis Conrad Veidt und Robert Wiene, einer ausführlichen Filmografie, zusammengestellt aus zeitgenössischen Kritiken, und mit über 200, großteils nie zuvor veröffentlichten Fotos.

 


Leave a Reply