Böse Zellen

Böse Zellen

Start  »  Programm 2012  »  BÖSE BÖSE  »  Böse Zellen

Vorprogramm: Martin Gschlacht

A 2003. Regie: Barbara Albert. Mit Kathrin Resetarits, Georg Friedrich, Ursula Strauss, Martin Brambach, Marion Mitterhammer. Kamera: Martin Gschlacht. 120 Min. DF

Von der Chaostheorie zum Filmplot: Der Flügelschlag eines Schmetterlings löst über dem Golf von Mexiko einen Sturm aus, der einen Flugzeugabsturz zur Folge hat, den Manu als einzige überlebt. Und so führt ein Ereignis zum nächsten, und zum nächsten. Die lose aneinander geknüpften Begebenheiten ergeben so etwas wie einen kleinen Auschnitt aus dem großen Lebensspektakel. Barbara Alberts grundpessimistischer Ensemblefilm zeigt eine Handvoll Menschen bei ihrem Kampf gegen die Dämonen der Gleichgültigkeit und die Angst vor dem Tod – und ihre verzweifelten Versuche, ihrem Leben in der Liebe, im Sex oder im Glauben so etwas wie Sinn abzuringen.

“Schön war’s” sagt Manu zu Andrea in der Disco und macht sich auf den Heimweg. Ob dieser kleine Griff nach dem Glück für das ganze Leben genügt oder auch nur genügen kann, das beantwortet die Regisseurin nicht.

 


Leave a Reply