Kassbach

Kassbach

Start  »  Programm 2012  »  BÖSE BÖSE  »  Kassbach

Vorprogramm: Bitterböse Lieder mit Brigitta Burger-Utzer

A 1979. Regie: Peter Patzak. Mit Walter Kohut, Immy Schell, Franz Buchrieser, Hanno Pöschl, Erni Mangold, Franz Novotny, Maria Englstorfer. 110 Min. DF

Kassbach, ehemals Unteroffizier im Krieg, danach Parteigänger des VdU, nunmehr Besitzer eines Gemüsegeschäfts in Wien und von ein paar älteren Kundinnen immer noch Karli genannt:
So beschreibt Helmut Zenker die Titelfigur seines politischen Romans „Kassbach“, der Peter Patzak als Vorlage zu seinem womöglich besten, auf jeden Fall bösesten Film dient – die Geschichte eines rabiaten Kleinbürgers, der als Mitglied einer rechtsextremen Vereinigung seine latenten Aggressionen zunächst an Meerschweinchen und Frauen, später auch Ausländern und Kommunisten auslebt.

„Im Großen Duden steht Faschismus nach Faschingszeit und vor Fase (Abschrägung einer Kante). Im Österreichischen Wörterbuch ist nichts zwischen Fasching und Faselei.“ – Helmut Zenker, „Kassbach“ (1974)


Leave a Reply