Indien

Publikumsfilm: Indien

Start  »  Programm 2012  »  BÖSE BÖSE  »  Publikumsfilm: Indien

Vorprogramm: Alfred Dorfer

A 1993. Regie: Paul Harather. Mit Josef Hader, Alfred Dorfer, Maria Hofstätter, Roger Murbach. 90 Min. OmeU

„Brösel“ stehen im Wienerischen für Ärger. Wenn einer dann noch Bösel heißt und außerdem vom Gewerbeamt kommt, um die Hygienevorschriften in den heimischen Küchen zu kontrollieren, weiß man: Das kann nur böse ausgehen! Heinzi Bösel, ein Freund des Schnitzels, tourt mit Kurt Fellner, seinem vegetarischen neuen Kollegen, von Wirtshaus zu Wirtshaus: ein Duo, so der Spiegel, wie sich’s „Thomas Bernhard und Helmut Qualtinger in einer durchsoffenen Nacht hätten ausdenken können“. Die größte Stärke von Paul Harathers erstem Kinoerfolg liegt im Tonfall, in der Präzision der Sprache, wenn es um satirische Zugriffe auf Kleinbürger und Yuppies geht. Jetzt gibt’s Brösel!

 


Comments

  1. Florian Mayr sagt:

    grossartiger Film!!

Leave a Reply